TableTop Pforzheim

Autor Thema: Bericht 5. Ad Arma Bolt Action Turnier  (Gelesen 662 mal)

Papa

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Bericht 5. Ad Arma Bolt Action Turnier
« am: 03. März 2018, 21:42:10 Uhr »
Am 3.3.2018 stieg in Haßloch das 5. Ad Arma Bolt Action Turnier mit 26 Teilnehmern.  Gespielt wurden 3 Gefechte nach ausgelosten Szenarien.

Meine deutsche Falli Truppe. Infantrie fast alles unerfahren und Tiger mit Spritmangel...


Andere Spieler hatten auch spannende Konzeptlisten. "Viking87" hatte eine Truppe mit 8 Würfeln. Königstiger, heulende Kuh, Hitlerjugend und Volkssturm...


In meinem ersten Gefecht durfte ich gegen die Japaner von "Brockenfresser" ran. Hier ein Blick auf das Gelände:


Missionsziel war mehr Zielmarker zu erobern als der Gegner. Deren waren 5 auf dem Feld. Nach 6 Runden hatte jeder 1 Missionsziel damit war das ein Patt. Da ich aber
mehr Würfel ausschalten konnte gab es einen knappen Sieg mit rund 200 Punkten Differenz zu meinen Gunsten.

In dem Spiel gab es ein nettes Flankenmanöver, das zu einer wahren Kettenreaktion führte:

Mein Laster fährt in Runde 5 seitlich aufs Feld und tackert mit dem MG an den Japanern rum. Dann steigen meine Fallis aus und halten auch auf die Truppe, bekommen aber nix gebacken.
In der darauffolgenden Runde greift ein Selbstmordbomber der Japaner meinen Truck an und sprengt diesen. Die Japaner gehen in Nahkampf mit meinen Fallis und es gibt ein wüstes
Gemetzel, bei dem nur der Fahnenträger der Japaner über bleibt. Dieser marschiert dann schnurstracks in den Wald, wo ein Zielmarker liegt um darauf von einer meiner weiteren Trupps im Nahkampf gefuttert zu werden...

Spiel 2 ging gegen Nailgun, der mit einer US Truppe auf dem Turnier auflief. Mit dabei ein Sherman Panzer, MG Jeep. Haubitze und etliches an Veteranen.
Das Spielgelände war ein Industriekomplex mit vielen Mauern:


Hier kam es zum Panzerkampf Tiger vs. Sherman...


...mit dem glücklicheren Ende für den Tiger. Der Tiger überrollte dann auch noch eine Trupp Infantrie und eine mittlere Haubitze bevor der Sprit alle war.


Die Amis sinnten auf Rache und die Bazooka nahm den Tiger ins Visier:

Tatsächlich gelang dem Team auch 3x zu treffen...aber mit dem Durchschlagen hat es nie geklappt. Schwein gehabt.

In der Mitte ist zwischenzeitlich ein Flugzeug mit wichtigen Informationen abgestürzt, welches voll in die Fabrik einschlug und diese zerstörte. Daher ist
auf dem Bild nur ein umgedrehtes Dach um die Ruine darzustellen. Missionsziel war es mehr Infanterieeinheiten an der Absturzstelle zu haben als der Gegner.
Nach Runde 6 hatte ich auch eine Infeinheit mehr am Ziel...dann wurde gewürfelt ob noch eine 7. Runde gespielt wird und da hatte ich Pech. Es gab eine siebte Runde!
Am Ende standen dann je 1 Infeinheit am Ziel womit das Missionsziel von keiner Seite erreicht wurde. Somit gingen mir 500 extra Siegpunkt durch die Lappen.
Wenigstens hatte ich mehr Würfel ausgeschaltet und auch mehr Killpoints gesammelt, wodurch das Spiel ein Sieg für mich war. Noch nie hatte ich bei einem Ad-Arma Turnier
2 Siege hinbekommen!

Patton hält am Ziel fest:


Nun war ich auf Tabellenplatz 6 vorgerückt und Spiel  3 ging gegen die chinesischen Kommunisten von "Gelter". Premiere: Gegen Chinesen hatte ich noch nie gespielt.
Unsere zugeloste Platte war eine Wüstenplatte. Hier ein Bild nach der Aufstellung:


Anfangs machte ich mit meiner Artillerie ordentlich Druck. Ziel der Mission war es diesmal möglichst viele Einheiten in die Aufstellungszone des Gegners zu bringen. Wer am Ende
des Spiels mehr Einheiten in der Zone hat gewinnt die 500 extra Siegpunkt. Gelter hatte 17 Würfel und massig Infanterie und konnte mit schierer Masse punkten. Am Ende des Spiels hatte er 2 Einheiten in meiner Aufstellung und ich keine. Damit hatte er die Mission gewonnen. Würfel hatten wir beide jeweils 6 ausgeschaltet. Nur bei den tatsächlichen Killpoints hatte ich rund 100 Punkte mehr geholt.

Damit ging das Gefecht an Gelter, der es damit auf Rang 4 schaffte. Ich beendete das Turnier auf Rang 12, was meine bisher beste BA Platzierung darstellt. Alle drei Spiele waren superspannend und mit ein bisschen mehr Glück wäre sogar ein Top 10 Platz in greifbarer Nähe gewesen. Im Fazit wieder ein tolles Turnier!

Noch ein paar Impressionen.
Die Orga bei der Arbeit:


Ein Landdreadnought der auch bei K47 mitmachen könnte:


Eine tolle Grabenkampfplatte mit vertieften Laufwegen. Diese sah ich zum ersten mal bei der Ad Arma:

« Letzte Änderung: 03. März 2018, 22:20:46 Uhr von Papa »
Counter bemalter Miniaturen:
2018: 109  2017: 171  2016: 168  2015: 188!  2014: 131  2013: 75  2012: 61  2011: 112  2010: 147  2009: 98  2008: 91

Tabletop: A game of toy soldiers played by grown men who should know better

Morx

  • Drei Farben Pinsler
  • **
  • Beiträge: 120
  • Prussian Gargant :-)
    • Profil anzeigen
Re: Bericht 5. Ad Arma Bolt Action Turnier
« Antwort #1 am: 03. März 2018, 22:50:22 Uhr »
Sehr schöner Bericht und danke für die Bilder! Der Land Dreadnought ist ja cool. :o Die Grabenkampfplatte erinnert mich an Forgeworld... dann wärs was für den großen Geldbeutel, aber schön anzusehen. :)
Morx - Erfinder und Bewahrer der preußischen Unpünktlichkeit!

PMOS1101

  • Drei Farben Pinsler
  • **
  • Beiträge: 224
  • veni vidi vici:)
    • Profil anzeigen
Re: Bericht 5. Ad Arma Bolt Action Turnier
« Antwort #2 am: 04. März 2018, 09:05:07 Uhr »
Sehr cool!
Und auch hier nochmal herzlichen Glückwunsch!

Wenn hier nicht alle krank wären, wäre ich auch mal vorbei gekommen.

Grüße
Patrick

Motschebo

  • Administrator
  • Key Board Knüppler
  • *****
  • Beiträge: 266
    • Profil anzeigen
    • Brückenkopf Online
Re: Bericht 5. Ad Arma Bolt Action Turnier
« Antwort #3 am: 04. März 2018, 09:51:41 Uhr »
Schöner Bericht :)
Es kann nur einen geben!!!!!

Counter bemalte Miniaturen:
2018: 196 ; 2017: 442

Malathon:21

Papa

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Re: Bericht 5. Ad Arma Bolt Action Turnier
« Antwort #4 am: 04. März 2018, 15:23:54 Uhr »
Das nächste Turnier findet übrigens am 26. Mai statt:
https://www.tabletopturniere.de/t3_tournament.php?tid=21325

An dem Termin bin ich aber in Urlaub.
Counter bemalter Miniaturen:
2018: 109  2017: 171  2016: 168  2015: 188!  2014: 131  2013: 75  2012: 61  2011: 112  2010: 147  2009: 98  2008: 91

Tabletop: A game of toy soldiers played by grown men who should know better

Papa

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Re: Bericht 5. Ad Arma Bolt Action Turnier
« Antwort #5 am: 10. März 2018, 15:16:40 Uhr »
Der Vollständigkeit halber nehme ich den Link zum Video der TT-Gorillas noch hier mit auf:
https://www.youtube.com/watch?v=ZokM4ZbdDq0#813971442059507-fp#1520653617385
Counter bemalter Miniaturen:
2018: 109  2017: 171  2016: 168  2015: 188!  2014: 131  2013: 75  2012: 61  2011: 112  2010: 147  2009: 98  2008: 91

Tabletop: A game of toy soldiers played by grown men who should know better

Zabongo

  • Drei Farben Pinsler
  • **
  • Beiträge: 214
    • Profil anzeigen
Re: Bericht 5. Ad Arma Bolt Action Turnier
« Antwort #6 am: 11. März 2018, 09:22:36 Uhr »
Papa hat über den 26. Mai Urlaub, ist notiert!  :o

Counter bemalte Miniaturen:
2017: 28

Morx

  • Drei Farben Pinsler
  • **
  • Beiträge: 120
  • Prussian Gargant :-)
    • Profil anzeigen
Re: Bericht 5. Ad Arma Bolt Action Turnier
« Antwort #7 am: 11. März 2018, 22:15:32 Uhr »
Sehr schöner Bericht, vielen Dank!
Morx - Erfinder und Bewahrer der preußischen Unpünktlichkeit!