TableTop Pforzheim

Autor Thema: Fortführung Rollenspielstammtisch  (Gelesen 116 mal)

wicht

  • Administrator
  • Key Board Knüppler
  • *****
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Fortführung Rollenspielstammtisch
« am: 27. Juli 2020, 14:56:21 Uhr »
Hallo Zusammen,

Ich würde gerne den Rollenspielstammtisch (in echt) wieder fortführen solange wir nicht wieder im Lockdown sind.
Da wir unsere Star Trek Runde erstmal nicht fortführen können (Junior ist vor 21 Uhr nicht im Bett und grade ist auch jeden Abend ein kleiner Kampf bis er wirklich schläft) aber ich dennoch gerne mit euch weiterspielen möchte, würde ich gerne eine neue Gruppe starten (in dem Fall halt ohne Melanie).

Wärt ihr (motschebo, Andarion) dabei? Wer wäre noch dabei?

Ich habe aktuell 2 Systeme die mich unglaublich reizen würden zu leiten:

Die verbotenen Lande
In Die Verbotenen Lande sind die Spielercharaktere keine Helden, die von Auftraggebern auf Questen ausgesendet werden – stattdessen spielen sie Plünderer und Gesetzlose, die einer verfluchten Welt ihren eigenen Stempel aufdrücken wollen. Sie werden verschollene Gräber entdecken, schreckliche Monster bekämpfen, durch die Wildnis wandern und, wenn sie lang genug überleben, ihre eigene Festung errichten.

Die Abenteuer in 'Die verbotenen Lande' werden teils prozedural generiert und/oder ausgewürfelt. Die Welt ist eine "Open-World" und wird von jeder Gruppe anders entdeckt. So gibt es z.B. auch eine Karte die im Laufe der Abenteuer von den Spielern mit Locations ausgeschmückt wird, abhängig davon was sie erleben.

Ich war hier recht skeptisch, aber das Spiel wird in Rollenspieler-kreisen sehr gefeiert und die Let's plays von Orkenspalter machen Lust auf mehr.
Interessant hier ist auch das der SL recht wenig vorbereiten muss und bei den Abenteuern teilweise mit-überrascht wird.

Dungeon Crawl Classics

DCC ist ein old-schooliges rpg. Kämpfe sind durchaus tödlich und es setzt sehr auf Mechaniken. Dabei sind die Regeln aber im Gegensatz zu den 80ern einfacher und eingängiger.
Gespielt wird eher klassisch. Dungeons, Kämpfe, Rätsel. DCC orientiert sich im Geiste an dem Ur-D&D, so sind z.B. Hobbit & Zwerg Klassen, keine Rassen :D
Auch interessant: Die Spieler beginnen jeweils mit 4 Charakteren der Stufe 0 und einem Funnel Abenteuer. Nach diesem ist pro Spieler max. noch ein Charakter übrig mit dem dann das eigentliche Spiel startet. Survival of the fittest! :D


Falls diese Systeme beide nicht eure Geschmäcker treffen habe ich auch noch ein paar andere. Die obigen würde ich als SL aber auf jedenfall mal gerne ausprobieren.

So, wer wäre also bei einem Restart am Start?
Counter bemalte Miniaturen
2020: 6 | 2018: 5 | 2017: 22 | 2016: 1

PMOS1101

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 367
  • veni vidi vici:)
    • Profil anzeigen
Re: Fortführung Rollenspielstammtisch
« Antwort #1 am: 27. Juli 2020, 20:27:44 Uhr »
Ich kann leider nur Online teilnehmen :(
Wünsche euch trotzdem viel Spaß!

Grüße
Patrick

wicht

  • Administrator
  • Key Board Knüppler
  • *****
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Re: Fortführung Rollenspielstammtisch
« Antwort #2 am: 29. Juli 2020, 09:32:47 Uhr »
Da Motschebo mich darauf angesprochen hat:
Das ganze natürlich unter der Voraussetzung das wir 3 Spieler (zus. zum SL) zusammen bekommen. Sonst ergibts nicht soviel Sinn.
Ich hab auch noch ausserhalb des TTP die ein oder andere die noch Interesse hat (alles nette Menschen), sprich einfach mal sammeln wer von hier dabei wäre und dann füll ich noch auf :D

Also, wer wäre bei der RPG Gruppe (regelmäßig alle 1-2 Wochen wie vor Corona auch) dabei?

Teilnehmer: JE
Counter bemalte Miniaturen
2020: 6 | 2018: 5 | 2017: 22 | 2016: 1

Motschebo

  • Administrator
  • Foren König
  • *****
  • Beiträge: 544
    • Profil anzeigen
    • Brückenkopf Online
Re: Fortführung Rollenspielstammtisch
« Antwort #3 am: 29. Juli 2020, 09:42:50 Uhr »
Also Interesse hätte ich. Die Systeme sagen mir leider nichts.


Teilnehmer: JE, MO
Es kann nur einen geben!!!!!

Counter bemalte Miniaturen:

2020: 250 ; 2019: 333 ; 2018: 289 ; 2017: 442

Andarion

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Fortführung Rollenspielstammtisch
« Antwort #4 am: 29. Juli 2020, 12:17:30 Uhr »
Ich kann nicht versprechen dass ich das alle 2 Wochen schaffe, hätte generell Interesse, muss aber auch sagen dass nach der Beschreibung erst mal keines der beiden genannten Systeme einen "muss sofort spielen"-Effekt auslöst. Das erste ist mehr so weiß-nich (ich glaub ich bin nicht so der böse Buben Spieler) und das zweite klingt eher nach Brettspiel. XD Vielleicht brauchts dazu einfach noch mehr Info.

Teilnehmer: JE, MO, TS

[Tante Edith sagt] Ok, habe einen kurzen Artikel zu "Die verbotenen Lande" gelesen. Scheint mir so als wäre diese Sache mit den Schurken/Räubern/whatever nur ein Aufhänger für eine Earthdawn-eske Standard-Fantasywelt. Wenn du da rein watschelst kannst du das auch aus purer Neugierde oder Abenteuerlust tun. Im Prinzip ist das halt schlicht eine Welt von der weite Teile eine zeitlang gesperrt waren und nun wieder begehbar sind. Nun muss man halt mal gucken was da in der Zwischenzeit passiert ist.
« Letzte Änderung: 29. Juli 2020, 12:28:55 Uhr von Andarion »

wicht

  • Administrator
  • Key Board Knüppler
  • *****
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Re: Fortführung Rollenspielstammtisch
« Antwort #5 am: 29. Juli 2020, 13:51:23 Uhr »
Ich glaub ich hab die auch nicht gut dargestellt.

Bei "Die verbotenen Lande" kannst du alles sein, das ist nicht auf "böse" festegelegt wie du schon selbst sagst. Das abgeschnitten gewesen sein ist eben eine "Lösung" für das übliche Problem woher sich die Chars denn kennen und warum sie zusammen unterwegs sind.
Der für mich interessante Aspekt ist die "prozedurale Generierung" der Abenteuer. Hier fände ich halt interessant ob das wirklich gut funktioniert, wie gesagt hab ich da schon viel gutes von gehört aber selbst noch nicht gespielt.

Bei "Dungeon Crawl Classics" reizt mich einfach das old-schoolige. Es wird zu Beginn wirklich alles ganz schnell ausgewürfelt und man ist sofort Startklar.
Es ist wohl sehr speziell und polarisiert stark. Denke ist halt ein bisschen D&D (1st) ein bisschen AD&D ein bisschen Rolemaster und das aber in ein modernes Regelkonstrukt gepackt.
Und es gibt W5, W7, W16, W24 Würfel... hab die auch hier, sind sehr speziell :D
Die Kaufabenteuer haben den Ruf extrem gut zu sein, die Macher haben da auch einen hohen Anspruch (z.B. darf ein Monster in keinem Abenteuer vorkommen wenns schon in nem anderen war, dadurch gibts viel zu entdecken und man vermöbelt nicht den x-ten Ork oder y-ten Goblin).


Heisst jetzt aber nicht das wir eines davon spielen _müssen_. Ich fand die nur persönlich interessant. Ich hab ja noch genug anderes Material da das ich sehr gerne leite:
- Hexxen 1733: Höllentor tut sich im Schwarzwald im Laufe des 30jährigen Kriegs auf und Dämonen & Hexen überschwemmen den Süden Deutschlands... Son bisschen Gebrüder Grimm (der Film) und eher cineastisch.
- Schatten des Dämonenfürsten: der Planet Urd ist dem Untergang geweiht (die Höllentore tun sich auf etc.). Dummerweise lebt ihr da. Warhammer Fantasy-esque Dark Fanatsy Welt mit interessanten Regeln (es gibt zb. keine Klassen sondern Lehrlings-, Gesellen-, Meisterpfade die auch gemischt werden können.

und vieles mehr. Da finden wir schon was.
« Letzte Änderung: 29. Juli 2020, 13:53:32 Uhr von wicht »
Counter bemalte Miniaturen
2020: 6 | 2018: 5 | 2017: 22 | 2016: 1