TableTop Pforzheim

Autor Thema: Szenarien  (Gelesen 869 mal)

Papa

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Szenarien
« am: 24. Januar 2018, 18:01:26 Uhr »
Das Szenario für den Januarspieltag. Ist ziemlich experimentell aber mal gucken wie das in der Praxis hinhaut...

K47 Operation: "Konvoi PQ17"

Ausgangslage:
Fernspähertrupp "Hase" meldet, dass ein Konvoi der IJA mit geheimen Unterlagen über ein Projekt mit dem Decknamen "Raijin" auf dem Weg durch den Dschungel Kambodschas ist. Die Unterlagen sollen am Bahnhof des Dorfes Angk Kaev auf einen überschweren Panzerzug umgeladen werden.
Der Startpunkt und Streckenverlauf des Konvois ist unbekannt. Da faktisch jedoch nur eine befahrbare Dschungelpiste aus Nord-West zu dem Bahnhof führt, besteht die beste Option darin, den Konvoi kurz vor erreichen des Ziels abzufangen,
Laut Aufklärung besteht der Konvoi aus 6 Fahrzeugen: 1 Jeep, 1 LKW, 1 Panzer, 1 Walker, sowie 2 Mannschaftstransportern. Es wird vermutet, dass zum Schutz der Unterlagen erfahrene Truppen in den Fahrzeugen mitfahren. 

Mission Angriffstrupp "Dachskralle":
Überraschungsmoment Ausnutzen um den Konvoi auszuschalten...
(bei 4 Spielern: ...und die Unterlagen sicherstellen.)

Mission Konvoi "Suihanki":
Durchbruch zum Bahnhof
(bei 4 Spielern: Mission Konvoi Verstärkungstruppen:  Angreifer abwehren. Unterlagen müssen den Panzerzug erreichen.)

Spieldauer:
7 Runden, danach hat der Panzerzug seine volle Gefechtsbereitschaft hergestellt. Aufgrund der massiven Feuerkraft des Panzerzugs müssen sich die Angreifer dann zurückziehen.

Spielfläche:
2 Spieler: Standardgrösse 4x6 Fuss
(4 Spieler: 4x8 Fuss)

Punkte:
Angreifer: 1000 Punkte nach Standardplatoonschema.
Konvoi:     1000 Punkte. Da der Komvoi aus mehrerern Fahrzeugen bestehen wird hat er als
                  Ausnahme zum Standardschema die Option 1 Armored Car mehr mitzuführen als
                  normalerweise erlaubt.
(bei 4 Spielern: Nochmals 1000 Punkte Angreifer und 1000 Punkte Verstärkunsgtruppe)

Aufstellung:
Angreifer stellen zu Spielbeginn komplette Armee innerhalb der in 8 Zoll von Aufstellungskante definierten Aufstellungszone.
Konvoi: Startet in der gegenüberliegenden Ecke des Bahnhofs
 
Sonderregeln:
-Keine versteckte Aufstellung
-keine Reserven / Flankenmanöver
-keine Fahrzeuge mit Panzerung grösser 9
-maximal 1 Flammenwerfer
-Monsunzeit: Aufgrund schweren Regengüsse ist die Piste zum Bahnhof eine einzige Schlammstrecke. Fahrzeuge verdoppeln daher ihre Geschwindigkeit, bei ausschliesslicher Strassennutzung, nicht. Weiterhin erhalten Fahrzeuge mit Run Order nicht die doppelte Bewegung sondern addieren auf Ihre Basisbewegung folgende Wert dazu: Radfahrzeuge: +4 Zoll, Ketten- und Halbkettenfahrzeuge +5 Zoll, Walker +6 Zoll.
 -Wegschieben: Sollte in dem Konvoi ein Fahrzeug ausgeschaltet werden, so können evtl. nachfolgende Kettenfahrzeuge bzw. Walker als Bewegung ein "von der Strasse schieben" Manöver durchführen. Es wird ein Bewegungbefehl gelegt (also Advance oder Run) und das Fahrzeug bewegt sich einfach entlang der Strasse weiter und schiebt dabei das Fahrzeugwrack bzw. stillgelegte Fahrzeug nach links (1-3) oder rechts (4-6) runter von der Strasse. Der LKW kann lediglich den Jeep wegschieben. Diese Regel soll verhindern, dass durch ein defektes Fahrzeug der ganze Konvoi stillsteht.
-Konvoi auflösen: Der Konvoi bleibt auf der Strasse und bewegt sich so lange auf dieser bis nur noch zwei Fahrzeuge vorhanden sind. Dann wird der Befehl zum Auflösen gegeben wodurch die Fahrzeuge auch abseits der Strasse bewegt werden können.

Siegbedingung:
-Angreifer: Konvoi komplett ausschalten bzw. "lahmlegen".
-Verteidiger: Die Schienen (=Lokation des Panzerzugs) am Bahnhof mit mindestens 1 Fahrzeug (jedoch nicht Jeep) erreichen.
-Sollten keine der beiden Bedingungen nach 6 Runden eingetreten sein, so wird nach Killpoints abgerechnet.
-Bahnhofsgebiet: Das Gebiet um den Bahnhof wird durch den Panzerzug verteidigt. Jede feindliche Truppe die das abgegrenzte Gebiet betritt erhält einen automatischen Flammenwerfertreffer.

Karte:


Aufbau am Spieletag:




   
« Letzte Änderung: 27. Januar 2018, 22:45:53 Uhr von Papa »
Counter bemalter Miniaturen:
2018: 106  2017: 171  2016: 168  2015: 188!  2014: 131  2013: 75  2012: 61  2011: 112  2010: 147  2009: 98  2008: 91

Tabletop: A game of toy soldiers played by grown men who should know better

Andarion

  • Drei Farben Pinsler
  • **
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Re: Szenarien
« Antwort #1 am: 25. Januar 2018, 15:55:21 Uhr »
Ui.  :)

Dann bin ich wohl am Samstag Angreifer? Hab nämlich noch keine Autos...

Papa

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Re: Szenarien
« Antwort #2 am: 25. Januar 2018, 17:04:40 Uhr »
@Andarion
so sieht es aus...pack auf alle Fälle ein paar Panzerfäuste ein ;-)
Bei Bedarf könnte ich Dir aus meinen BA Truppen aber auch ein STUGIII ausleihen, bzw. Zabongo hätte nen Elefanten im Sortiment! Motschebo hat auch noch deutsches Panzergedöns.

Betrachte das Spiel auch als reines Themenszenario und nicht als bretthartes Turnierspiel. Denke wir werden Spass haben!
« Letzte Änderung: 25. Januar 2018, 17:12:45 Uhr von Papa »
Counter bemalter Miniaturen:
2018: 106  2017: 171  2016: 168  2015: 188!  2014: 131  2013: 75  2012: 61  2011: 112  2010: 147  2009: 98  2008: 91

Tabletop: A game of toy soldiers played by grown men who should know better

Andarion

  • Drei Farben Pinsler
  • **
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Re: Szenarien
« Antwort #3 am: 26. Januar 2018, 09:28:59 Uhr »
Nach Änderung der Missionsparameter hat sich der Stab erneut zur Planung zurückgezogen.

Danach wurden den Soldaten einige Panzerfäuste ausgehändigt und eine Zusammenarbeit mit Elementen der Luftwaffe beschlossen.

(PS: Mit "keine Autos" meinte ich Transport o.ä. Ein Panzer IV war ja in der Startbox.)
« Letzte Änderung: 26. Januar 2018, 09:30:47 Uhr von Andarion »

Papa

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Re: Szenarien
« Antwort #4 am: 08. März 2018, 14:10:44 Uhr »
Und weiter geht es mit dem Szenario für den Märzspieletag, welches auf der Januarmission aufbaut. Wollte ursprünglich 2 Spiele parallel laufen lassen, aufgrund der ordentlichen Anzahl Teilnehmer am Spieletag mache ich nun erstmal ein 4 Spieler Szenario draus. Gespielt wird das dann auf dem grossen Tisch bei mir im Speicher.

K47 Operation: "Tempelwächter"

Ausgangslage:
Da das Hauptmissionsziel der "Operation PQ-17" nicht erreicht wurde, ist nach wie vor unklar was es mit dem japanischen Projekt "Raijin" auf sich hat. Der Geheimdienst konnte jedoch inzwischen den Ausgangspunkt sowie den Zielort des Panzerzuges in Erfahrung bringen.

Der Komvoi startete von einer, bisher unbekannten, japanischen Militärbasis (derzeit als Objekt 333 vermerkt) welche circa 5 Klicks westlich der kambodschanischen Tempelanlage Angkor Wat entfernt liegt.

Der Panzerzug hatte als offizielles Ziel Saigon in Vietnam, sollte aber umgeleitet und über Laos zum chinesischen Grenzort Bakahe fahren. Dort befindet sich nach den letzten Geheimdienstberichten ebenfalls eine militärische Einrichtung mit dem Codenamen "Gelb 51".     

Mission:
Um herauszufinden was es mit "Raijin" auf sich hat muss zumindest eine der Anlagen erfolgreich infilitriert und durchsucht werden.

Intel zum Objekt 333
Die Anlage liegt mitten im kambodschanischen Dschungel. Über den Aufbau der Anlage ist nichts bekannt, wir gehen aber von schweren Bunkerstellungen aus. Truppen können nur über den Luftweg per Fallschirm und Gleiter abgesetzt werden, wobei mögliche Landezonen sehr stark eingeschränkt sind. Die Möglichkeiten schweres Gerät und Waffen abzuwerfen tendieren gegen Null. Eine weitere Herausforderung stellt zudem die Rückholung der Truppen nach Abschluss der Mission dar. Ein geeigneter Aufnahmepunkt für die Truppen befindet sich erst rund 43 Kilometer weiter nördlich des Missionsziels.

Intel zu Gelb 51
Dieser Militärkomplex wird seit rund 2 Jahren stark ausgebaut und es wird schon länger spekuliert, dass es sich um ein unterirdisches Forschungszentrum für Rift Technologie handeln könnte. Die Anlage ist gut an das Strassen- und Schienennetz angebunden und befindet sich auf relativ offenem Gelände. Mehrere Bunker und Flakstellungen wurden von unserer Luftaufklärung ausgemacht. Truppen können über den Luftweg ein und ausgeflogen werden. Aufgrund der starken Flugabwehr ist eine Nachtoperation jedoch zwingend erforderlich. Mit neuester Rift Technologie ist zu rechnen!

Typ: Angreifer - Verteidiger Szenario
jeweils 1000 Punkte nach Standardschema. Wobei den Verteidigern nur je 800 Punkte zur freien Verfügung stehen. Je 200 Punkte werden automatisch durch zwei Bunker und Basisverteidigung vorbelegt.
Angreifer erhalten einen kostenlosen Veteranen Funker. Dieser hat das einzige Langstreckenfunkgerät und nur er kann mögliche Ergebnisse und Funde an das HQ weitergeben. Der Funker generiert einen Befehlswürfel und wird zu Beginn jeder Runde als erstes aktiviert (einfach Würfel aus dem Beutel nehmen)! Bewaffnet ist der Funker mit einer SMG.

Spieldauer:
-Bis eine der Siegbedingungen eintritt oder Aufgabe eines Spielers.
-Maximal 8 Runden.
-Aufstellungszone des Verteidigers ist jeweils innerhalb der Basis.
-Aufstellungszone Angreifer = 7 Zoll vom Plattenrand.

Sonderregeln Objekt 333:
-Dichter Dschungel: Angreifer und Verteidiger, dürfen Kettenfahrzeuge und Walker mit maximal Panzerung 8 mitführen.
-Sollte kein Panzer in der Liste sein, darf ein zweites Modell vom Typ "Armored Car" mitgenommen werden.
-Angreifer: Arti nur aus der Klassifizierung "Leicht" (jedoch Mörser auch "schwer" erlaubt). Als Radfahrzeuge sind nur Jeeps / Motorräder zugelassen. Unterstützung mittels Artibeobachter steht ebenfalls nicht zur Verfügung.
-Sniper, Spotter und Co. können in dem Szenario die Regeln für versteckte Aufstellung nicht nutzen. Der Verteidiger kann aber vorab Truppen innerhalb der Basis platzieren (z.B. in einen Wachturm oder Bunker).

Sonderregeln Gelb 51:
-Es gelten die Regeln für Nachtmissionen.
-Sobald die ersten Schüsse fallen, schrillt in der Basis der Alarm und Suchscheinwerfer / Gefechsfeldbeleuchtung wird aktiv.
  ->Würfel ab Rundenbeginn der zweiten Runde jede Runde einen W6. Bei 4+ ist durch Gefechtsfeldbeleuchtung die Runde wie unter Tageslicht zu spielen. Sollte zwei Runden nacheinander Nacht gewürfelt werden, dann gibt es für die Folgerunde +2 auf den W6 Wurf.
-Sniper, Spotter und Co. können in dem Szenario die Regeln für versteckte Aufstellung nicht nutzen. Der Verteidiger kann aber vorab Truppen innerhalb der Basis platzieren (z.B. in einen Wachturm oder Bunker).
-Unterstützung mittels Artibeobachter steht dem Angreifer nicht zur Verfügung.

Siegbedingungen:
-Verteidiger: Angreifer darf die Daten / Unterlagen im Kommandostand nicht erobern = Sieg Verteidiger.
-Angreifer: In Kommandostand eindringen und Daten / Unterlagen sichern. Mit nächster Aktivierung des Funkers wird dann die Intel gefunkt = Sieg Angreifer.
-Wird der Funker ausgeschaltet kann die Mission vom Angreifer nur noch maximal als kleiner Sieg gewonnen werden.
-Nach Ablauf von 8 Runden und keiner Erfüllung der Siegbedingungen wird das Gefecht für den Verteidiger als kleiner Sieg gewertet.

Feldaufbau "Objekt 333"


Feldaufbau "Gelb 51"

« Letzte Änderung: 24. März 2018, 18:52:28 Uhr von Papa »
Counter bemalter Miniaturen:
2018: 106  2017: 171  2016: 168  2015: 188!  2014: 131  2013: 75  2012: 61  2011: 112  2010: 147  2009: 98  2008: 91

Tabletop: A game of toy soldiers played by grown men who should know better

Motschebo

  • Administrator
  • Drei Farben Pinsler
  • *****
  • Beiträge: 248
    • Profil anzeigen
    • Brückenkopf Online
Re: Szenarien
« Antwort #5 am: 08. März 2018, 14:26:55 Uhr »
Klingt gut :)

Ja ich will mit meinen Marines aufmaschieren.
Es kann nur einen geben!!!!!

Counter bemalte Miniaturen:
2018: 175 ; 2017: 442

Papa

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Re: Szenarien
« Antwort #6 am: 19. März 2018, 15:15:45 Uhr »
Habe die "Operation Tempelwächter" nun doch in 2 Einzelgefechte gesplittet, was auch mein Ursprungsplan war. Wir spielen dann beiden Szenarien parallel auf je einer 1,2 x 1,2 Platte. Damit sollten wir zeitlich am Spieletag schneller fertig werden.

Wir müssen noch definieren wer welche Mission gegen wen spielt.

Gesetzt für mich ist derzeit
Obejekt 333: Verteidiger Papa vs. Angreifer ??
Gelb 51: Verteidiger ?? - Angreifer ??

Wünsche?
Counter bemalter Miniaturen:
2018: 106  2017: 171  2016: 168  2015: 188!  2014: 131  2013: 75  2012: 61  2011: 112  2010: 147  2009: 98  2008: 91

Tabletop: A game of toy soldiers played by grown men who should know better

Motschebo

  • Administrator
  • Drei Farben Pinsler
  • *****
  • Beiträge: 248
    • Profil anzeigen
    • Brückenkopf Online
Re: Szenarien
« Antwort #7 am: 19. März 2018, 16:34:44 Uhr »
Würde gerne Objekt 333 angreifen :)
Es kann nur einen geben!!!!!

Counter bemalte Miniaturen:
2018: 175 ; 2017: 442

Andarion

  • Drei Farben Pinsler
  • **
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Re: Szenarien
« Antwort #8 am: 19. März 2018, 18:45:45 Uhr »
Hmmm... dann kämpfen bei Gelb Deutsche gegen Deutsche. Ich wittere ein Komplott!  ;D Bestimmt getarnte Russen! Mindestens eine der Parteien! Oder vielleicht sogar beide! Nein, ganz bestimmt sogar!

Wird bestimmt lustig.  :) Freu mich schon.

Kleines Upodate nachdem ich mit Zabongo im TS gesprochen habe: Ich würde den gelben Verteidiger machen und versuchen 800 Punkte Briten bis Samstag zusammenzukleben.

Papa, habe ich das auch richtig verstanden dass mir als Verteidiger 800 Punkte reichen? Kriege ich meinen Gratis-FO als Brite in dem Szenario?
« Letzte Änderung: 19. März 2018, 21:30:03 Uhr von Andarion »

Papa

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Re: Szenarien
« Antwort #9 am: 19. März 2018, 22:32:50 Uhr »
Damit:
Objekt 433: Verteidiger IJA vs Angreifer US Marines
Gelb 51: Verteidiger British Indian Army vs. Angreifer Totenkorps

@Andarion
Den Gratis Arti FO bekommst Du. Nur der Angreifer kann nicht auf Arti im Hinterland zugreifen.

Counter bemalter Miniaturen:
2018: 106  2017: 171  2016: 168  2015: 188!  2014: 131  2013: 75  2012: 61  2011: 112  2010: 147  2009: 98  2008: 91

Tabletop: A game of toy soldiers played by grown men who should know better

Papa

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Re: Szenarien
« Antwort #10 am: 24. März 2018, 19:04:08 Uhr »
Die Gefechte um Objekt 333 und Gelb 51 sind ausgefochten.

Das Totenkorps konnte mit seinen unaufhaltsamen Truppen in die von Briten verteidigte Basis eindringen und die Funde an das HQ funken. Währenddessen kam am Sammelplatz von Objekt 333 nur ein einziger Marine an: Lt. John W. Stryker. Er berichtet über den heldenhaften Angriff und den Durchbruch in die feindliche Basis, aber Soldaten die durch Wände gehen konnten stoppten seine Truppen nur wenige Meter vor dem Ziel. Er hätte diese natürlich alle besiegen können, aber da die Sonne unterging entschloss er sich für den Marsch zum Sammelplatz, da bedauerlicherweise seine Nachtsichtausrüstung beim Absprung verloren ging...

Die Auswertung der Daten aus Gelb 51 haben die Lokation der britisch-japanischen Aktivitäten aufgedeckt: Irgendetwas geht bei der Grabanlage des ersten chinesischen Kaisers vor sich... 


Counter bemalter Miniaturen:
2018: 106  2017: 171  2016: 168  2015: 188!  2014: 131  2013: 75  2012: 61  2011: 112  2010: 147  2009: 98  2008: 91

Tabletop: A game of toy soldiers played by grown men who should know better

Papa

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Re: Szenarien
« Antwort #11 am: 22. April 2018, 16:17:07 Uhr »
Operation “Gloworb”

Nach Scheitern der Operation auf “Objekt 333” hat das OSS neue Informationen aus Berlin erhalten.
Demnach pendelt zwischen dem Grabanlage des ersten Kaisers und der Insel Heinan unregelmässig ein
uns bisher unbekannter Flugzeugtyp welchem der Deckname “Gloworb” zugeteilt wurde.
Den Meldungen nach scheint dieses Flugzeug neben hoher Geschwindigkeit auch ein erstaunliche Fähigkeit zu extremen Luftmanövern zu besitzen. Unsere Luftfahrtexperten können nicht ausschliessen, dass die Japaner das erste Luftfahrzeug mit RIFT-Technolgie entwickelt haben.

Lt. Stryker erhält mit seinen Marines die Mission unweit Heinan die Luftwaffenstützpunktinsel Yongxing stürmen um Gloworb zu sichern. Mit Beginn des Angriffs ist damit zu rechnen, dass die IJN  versuchen wird, Gloworb zu starten. Auf ungewöhnliche Aktivitäten ist daher besonders zu achten und dem Gefechtsverlauf entsprechend besonnen und flexibel zu reagieren.

Mission:
IJN SNLF (Verteidiger) vs. US Marines (Angreifer)
Verteidiger 1000 Punkte vs. Angreifer 1100 Punkte
Im Kern wird nach den Regeln der Mission 9 “Point Defence” aus dem BA Regelbuch Seite 144 gespielt.

Abweichungen zur Missionbeschreibung:
-Es wird anstatt 3 nur 1 Missionsziel geben (=Gloworb)
-Preparatory Bombardment findet statt, jedoch nicht auf Einheiten die sich mit mind. 2/3 ihrer Modelle innerhalb 2 Zoll von Gloworb befinden. Das Luftfahrzeug soll ja intakt bleiben.
-Kein Hidden Set Up für den Angreifer bzgl. Spotter / Sniper usw. (sieht das Szenario m.E. eh nicht vor aber nochmal hier zur Klarstellung)
-Verteidiger ist eine reine Inselgarnison und hat daher keinen Zugriff auf gepanzerte (7+) Fahrzeuge/Walker. Dafür dürfen bis zu 3 Auswahlen aus der Kategorie "Artillery" genommen werden.
-Siegbedingung:
Wird am Ende des Spiels Gloworb durch US Marines kontrolliert = Sieg US Marines
Wird am Ende des Spiels Gloworb durch SNLF kontrolliert bzw. Gloworb evakuiert = Sieg IJN
Ist Gloworb am Ende des Spiels noch umkämpft = gewinnt derjenige der mehr Modelle innerhalb 3 Zoll an Gloworb hat. Bei Gleichstand = Unentschieden.

Luftaufnahme des Flugfelds:

Quelle: Wikipedia

Aufbau Platte:


« Letzte Änderung: 28. April 2018, 22:31:21 Uhr von Papa »
Counter bemalter Miniaturen:
2018: 106  2017: 171  2016: 168  2015: 188!  2014: 131  2013: 75  2012: 61  2011: 112  2010: 147  2009: 98  2008: 91

Tabletop: A game of toy soldiers played by grown men who should know better

Motschebo

  • Administrator
  • Drei Farben Pinsler
  • *****
  • Beiträge: 248
    • Profil anzeigen
    • Brückenkopf Online
Re: Szenarien
« Antwort #12 am: 22. April 2018, 21:14:20 Uhr »
Sehr schön Lt. Stryker und seine Männer sind bereit :)
Es kann nur einen geben!!!!!

Counter bemalte Miniaturen:
2018: 175 ; 2017: 442

Papa

  • Key Board Knüppler
  • ***
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Re: Szenarien
« Antwort #13 am: 23. April 2018, 22:14:20 Uhr »
@motschebo
habe an dem Szenario nochmal rumgefeilt. Guck mal die Szenariobeschreibung an.
Du hast als Angreifer nun 100 Punkte mehr. Und meine Inseltruppen dürfen keine gepanzerten Fahrzeuge/Walker mitführen.
Die Verteidiger werden zwar 1-2 Sandsackstellungen haben, aber keine so extreme Deckung wie beim letzten Szenario mit Sturm auf Basis 333. Bunker sind auch keine geplant.
Counter bemalter Miniaturen:
2018: 106  2017: 171  2016: 168  2015: 188!  2014: 131  2013: 75  2012: 61  2011: 112  2010: 147  2009: 98  2008: 91

Tabletop: A game of toy soldiers played by grown men who should know better

Motschebo

  • Administrator
  • Drei Farben Pinsler
  • *****
  • Beiträge: 248
    • Profil anzeigen
    • Brückenkopf Online
Re: Szenarien
« Antwort #14 am: 24. April 2018, 08:33:06 Uhr »
Ok da bin ich mal gespannt. Hm ich bin mir aber nicht so sicher ob 3 Ariauswahlen so toll sind. Kannst du das genauer erleutern wie du dir das gedacht hast?
Es kann nur einen geben!!!!!

Counter bemalte Miniaturen:
2018: 175 ; 2017: 442